Dr. Florian Wille

Rechtsanwalt - Fachanwalt für Strafrecht

 

  • Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg und Heidelberg
  • Erstes juristisches Staatsexamen 2006 in Heidelberg
  • Aufenthalt in Rio de Janeiro/Brasilien, Mitarbeit bei intern. Großkanzlei (Franchising, Patents, Trademarks)
  • Referendarzeit im OLG-Bezirk Koblenz (u.a.  Stationen bei der Staatsanwaltschaft und renommierter Wirtschaftskanzlei, Frankfurt a.M.)
  • Zweites juristisches Staatsexamen 2008 in Koblenz
  • Fachanwaltslehrgang Strafrecht 2009 in Berlin
  • Dissertation mit strafprozessualer Thematik
  • Fachanwaltslehrgang Steuerrecht 2012 in Frankfurt a. M.
  • FOCUS Online Experte im Strafrecht seit 2014

 

Mitgliedschaften:

 

  • berufenes Mitglied im Fachausschuss Strafrecht der rheinland-pfälzischen Rechtsanwaltskammern Koblenz und Zweibrücken
  • Rheinhessischer Anwaltverein
  • Deutsch-Brasilianische Juristenvereinigung

 

Veröffentlichungen:

 

 

 

 

"Aussage gegen Aussage in sexuellen Missbrauchsverfahren -

Defizitäre Angeklagtenrechte in Deutschland und Österreich und deren Korrekturmöglichkeiten",

Heidelberg 2012, 230 S. (Springer-Verlag).

___________________

 

 

"Die erneute Wiederaufnahme des Strafverfahrens"

Bock/ Eschelbach/ Geipel/ Hettinger/ Röschke/ Wille, in: Goltdammer´s Archiv für Strafrecht (GA) 2013, S. 328-345 (R.v. Decker´s Verlag, Hüthig GmbH, Heidelberg).

 

Zusammen mit:

Prof. Dr. Dr. Michael Bock;

Richter am BGH Dr. Ralf Eschelbach;

Rechtsanwalt Dr. Andreas Geipel;

Prof. Dr. Michael Hettinger und

Prof. Dr. Dr. Joachim Röschke

 

 

Fortbildung:

 

Zahlreiche Teilnahmen an Symposien und Konferenzen im Bereich des Strafrechts, des Strafverfahrensrechts und des Steuerstrafrechts, darunter:

2010:   

"Verteidigung gegen rechtskräftige Strafurteile"

2011:

"Rechtsmedizin - Forensische Medizin, forensische Alkohologie, forensische Toxikologie und forensische Molekularbiologie"

2012:   

"Betäubungsmittelrecht aktuell"

"Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU)"

2013:

"Besonderheiten der Verteidigung im Sexualstrafrecht"

"compliance - Wirtschaftsstrafrecht"

"Verteidigung im Steuerstrafrecht"

2014:

"Countering trafficking in human beings (THB), Lissabon und Wien,

"Angriffe auf die Beweiswürdigung", Mainzer Strafrechtsgespräche

2015:

"Aktuelle Fragen des Sexualstrafrechts und Sexualstrafverfahrensrecht"

"Fundamentals of Electronic Evidence in Criminal Proceedings", Lissabon

2016:

"Frankfurter Symposium zum Betäubungsmittel- und Arzneimittelstrafrecht",

"Compliance im Wirtschaftsrecht"

 

 EMAIL: dr.wille@wille-rechtsanwalt.de

 

 

Dr. Laura Meller

Rechtsanwältin

 

  • Studium der Rechtswissenschaften und Erstes juristisches Staatsexamen an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Referendariat und Zweites juristisches Staatsexamen im OLG-Bezirk Koblenz (u.a.  Station bei der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz)
  • Dissertation auf dem Gebiet des Strafprozessrechts

 

Fortbildung:

2013:   

Mainzer Strafrechtsgespräche: "Verständigung im Strafverfahren"

"Der Zugang zum Recht für Opfer von Straftaten in der EU", ERA Trier

2014:

"Countering trafficking in human beings (THB)", Lissabon und Wien

Mainzer Strafrechtsgespräche: "Aktuelles Straf- und Strafprozessrecht: Freie Beweiswürdigung - Fehlurteilsquellen - Angriffe auf die Beweiswürdigung"

2015:

"Fundamentals of Electronic Evidence in Criminal Proceedings", Lissabon

Fachtagung des Adolf-Arndt-Kreis 2.0 der Friedrich-Ebert-Stiftung, "To deal or not to deal: Wie viel Veränderung verträgt der Strafprozess"

"Fundamentals of Electronic Evidence in Criminal Proceedings", Lissabon

2016:

"AK-Psychologie im Strafverfahren, Düsseldorf"

 

EMAIL: dr.meller@wille-rechtsanwalt.de

 

 


Anrufen